Willkommen auf Wickrath Online

Aktuelles und Historisches zum Ort

W. Marx

Wir werden abgeräumt

... das Dorf Borschemich. Bei einer Fahrradtour entlang der Abraumkante des Tagesbau Rheinbraun, von Hochneukirch kommend, fährt man in Richtung der nicht mehr vorhandenen Ortschaft Holz. Über einen Abbieger gelangt man an den aufgeworfenen Wall der den Tagebau umringt. Es gibt buchstäblich tiefe Einblicke in…

Weiterlesen...
W. Marx

Kreuzherrenkloster Wickrath

1491 stifteten der Ritter Heinrich von Hompesch und seine Frau Sophia von Bourscheid ein dem hl. Antonius Emerita geweihtes Kreuzherrenkloster (eyne nuwe stifftunge vur geistliche manspersoenen der orden des hilligen cruytz nae sint Augustinus regule), inkorporierten ihm die Pfarrkirche mit 5 Altären und allen Einkünften,…

Weiterlesen...
W. Marx

Immerath

... von weitem sichtbar die Doppeltürme der Basilika Im Tagebau Garzweiler werden alte Kulturlandschaften und Dörfer vom Erdboden getilgt. Immerath liegt in der fruchtbaren Erkelenzer Börde. Zum ersten Mal wurde diese Ortschaft als Edmundrode 1144 urkundlich erwähnt. Nachdem die Menschen dort 872 Jahre ein zu…

Weiterlesen...
W. Marx

Der Wickrather Wasserturm

... einmal ein Wahrzeichen in der Landschaft Die Wickrather Bürger verloren im Januar 2012 ihr Wahrzeichen, den 55 Meter hohen und 106 Jahre alten Wasserturm. Dieser Wasserspeicher, der seit Jahrzehnten nicht mehr genutzt wurde, stand leider nicht unter Denkmalschutz. Zu Anfang gab es den Vorschlag,…

Weiterlesen...
W. Marx

MGV Eintracht Wickrathhahn 1895

... damals die hohe Zeit der Männerchöre. Kurz nach der deutschen Reichsgründung im Jahre 1871 entstand in ganz Deutschland der vierstimmige Männerchor. In rasanter Folge entstanden überall Männerchöre. Es entwickelte sich ein geselliges Vereinswesen, in das die Familie, bzw. die ganze Ortschaft mit einbezogen war.

Weiterlesen...